Die Gemeinschaftsschule hat zum 01.10.2021 offiziell eine Kooperation mit der Universität des Saarlandes eingeweiht. Die NGS wird damit NanoBioLab Science School. Der Leiter des Arbeitskreises Physikalische Chemie und Didaktik der Chemie, Professor Dr. Christopher Kay, übergab eine die Kooperation ausweisende Plakette und freute sich: „Mit der Schule als Partner können wir die universitär entwickelten Methoden noch während des Entstehens in der Praxis erproben.“ Auch unser Schulleiter, Herr Hackert, ist begeistert: „Die Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis ist für uns als Schule ein Weg, Unterrichtsentwicklung professionell voranzutreiben.”

Idee der Kooperation ist es, dass die Uni gemeinsam mit der Schule spezielle Unterrichtskonzepte und -materialien, beispielsweise zur Digitalisierung des Fachunterrichts, entwickelt. Die Mitarbeiter des Arbeitskreises begleiten die Fachlehrer u.a. bei der Etablierung neuer digitaler Medien im Fachunterricht. In diesem Zuge erhält die Schule auch Zugang zu aktueller fachdidaktischer Forschung und wird an begleitenden wissenschaftlichen Evaluationen beteiligt.

Bereits im vergangenen Schuljahr wurde auf Arbeitsebene mit der Kooperation begonnen. SchülerInnen der Klassenstufe 10 beschäftigten sich im Rahmen einer fächerübergreifenden Unterrichtseinheit aus Chemie und Geschichte mit Eigenschaften von Alkohol und Schnapsbrennerei und warfen einen besonderen Blick auf die Zeit der Prohibition. Neben traditionell analogem Unterricht, etwa in Form von Versuchen zur Oxidation von Ethanol zu Ethanal (Umwandlung von Alkohol im Körper), bearbeiteten die Jugendlichen auf Tablets eine von der Uni entwickelte virtuelle Lernumgebung. “Das Besondere daran war das interaktive Erarbeiten der Thematik mit einem hypertextuellen Ebook,” erklärt die betreuende Lehrkraft Frau Dressel. Über Verlinkungen im Ebook erkundeten die SchülerInnen neben erklärenden Texten u.a. optionale Hintergrundinformationen, Bilder, Videos und Lernanwendungen.